Das Jahr 2020 kurz zusammengefasst.

6. Januar 2021

Hier eine kurze Zusammenfassung für 2020:

Am 29.02.2020 hatten wir unsere Jahreshauptversammlung abgehalten. Die dunklen Corona-Wolken waren aber zu diesem Zeitpunkt definitiv nicht mehr zu übersehen. Unsere Hoffnung, vielleicht noch die Abschlussfeier für das Preisschießen über die Bühne zu bringen hatte sich zerschlagen. Es kam der Cut und wir haben schweren Herzens die Pforten zum Schützenheim geschlossen.

Im Sommer wurde es etwas besser, nach der Urlaubszeit gab es sogar wieder 2-3 Schieß-Abende mit Maske und Abstand im Schützenheim, dann mussten wir doch alles wieder runterfahren. Unser letzter Strohhalm „Budenzauber“ hatte sich erwartungsgemäß auch aufgelöst, wir haben die Glühweinbude abgebaut.

Aber es gab auch ein paar Lichtblicke: unser Jugendschießen wurde über mehrere Wochen unter Einhaltung der Corona-Vorschriften durchgeführt um den Jugendlichen ein kleines bisschen Normalität zu bieten. Wir haben eine neue Lichtpunktanlage, allerdings fehlte bisher die Gelegenheit diese in Gänze auszutesten.

Eine Frage vielleicht noch: Was macht die derzeitige Situation mit uns? Gewöhnen wir uns langsam daran, dass ein gesellschaftliches Leben wie vor der Krise gar nicht wirklich notwendig ist? Es reicht doch eigentlich zu arbeiten und zu schlafen. Gesellschaftliches Leben ist ja auch immer ein bisschen unbequem. Man muss runter vom Sofa, organisieren, Termine festlegen, einhalten, planen usw., ist es das alles wert?  – Ja natürlich ist es das und wir hoffen Ihr seht das genauso.

Die Krise hat uns doch  vor Augen geführt, wie wertvoll  gemeinschaftliches Zusammenleben für uns ist.  Ob und in wie weit wir in diesem Jahr agieren können, ist derzeit leider nicht absehbar. Bis Ostern wird unser Heim wohl mindestens geschlossen bleiben. Auch wir haben es ein Stück weit in der Hand wie sich die Lage entwickelt, also denkt bitte an die Kontakteinschränkungen und den ganzen Babel. Das ist nicht schön, müssen wir aber durch.

 

Abschließend wünschen wir Euch an dieser Stelle ein frohes neues Jahr und vor allen Dingen Gesundheit.

 

Der Vorstand

 

 

P.S.: Unsere diesjährige Hauptversammlung wird sicherlich frühestens im Sommer stattfinden können, möglicherweise sogar draußen, aber das ist wohl eher ein kleineres Übel.

Bis auf weiteres bleibt das Schützenheim geschlossen

30. Oktober 2020

Unser Neubeginn war ein zartes Pflänzchen, CORONA hat es mal wieder verdorben, bis auf weiteres bleibt das Schützenheim geschlossen. Wenn es was neues gibt, dann an dieser Stelle, wir bleiben optimistisch!

Während der Herbstferien ist das Schützenheim geschlossen

13. Oktober 2020

Von den Herbstferien sind Freitag der 16.10. und 23.10. betroffen. Danach werden wird Freitags wieder öffnen, wenn es die allgemeine Situation zuläßt. Es wird in jedem Fall rechtzeitig an dieser Stelle bekanntgegeben.

Am Freitag den 09.10.2020 bleibt das Schützenheim geschlossen.

9. Oktober 2020

Hier nur der Hinweis, das wir heute das Schützenheim nicht öffnen, nächste Woche bestimmt wieder.

Es brennt wieder Licht im Schützenheim!

29. September 2020

Letzten Freitag war seit ganz langer Zeit das Schützenheim wieder geöffnet. Es war sehr ungewohnt, die Platzierung der Gäste mit entsprechendem Abstand, Maskenpflicht, Bedienung nur am Platz, Gewehre desinfizieren nach Gebrauch, … , alles das hört sich nicht sehr einladend an, und doch waren die Anwesenden wohl der Meinung, das es sich trotz der Umstände gelohnt hat, wieder Gespräche zu führen, wieder zu Schießen, einfach ein Stück Normalität, soweit es eben geht.

Auch am kommenden Freitag werden wir das Schützenheim um 20:00 Uhr wieder öffnen. Ob das jetzt schon ein Dauerzustand ist wird sich zeigen, wir denken da zur Zeit eher von Woche zu Woche, vielleicht ist da ja schon Licht am Ende des Tunnels, hoffen wir mal, das es kein Zug ist;-)

Am Freitag, den 25.09.2020 machen wir das Schützenheim um 20:00 wieder auf!!!!

19. September 2020

Termin: 25.09.2020

Ort: Schützenheim Bahrdorf

Man mag es kaum glauben, wir werden das Schützenheim ab Freitag, den 25.09.2020 um 20:00 Uhr wieder öffnen, natürlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Bestimmungen.

Was heißt das genau? Wir werden Registrierungszettel parat haben, die Tische im Gastraum sind so gestellt, das die notwendigen Abstände gewahrt werden, beim Personal (Zapfer, Schießsportleiter) wird die Maskenpflicht eingehalten, Desinfektionsmittel am Eingang wird bereit gestellt, und natürlich müssen die Gäste maskiert eintreten. Auch für die Gewehre steht Desinfektion parat, beim LG-Stand sind derzeit nur 2 Stände zu verwenden.

Ist das eine gute Idee? Genaues werden wir wissen, wenn wir es probiert haben, aber so langsam möchten wir wieder ein kleines Stück Normalität bieten, nachdem sich alle für über ein halbes Jahr zu Hause eingeschlossen haben.

Also, kommt vorbei, wenn Ihr sicher gehen wollt, einen Platz zu bekommen, dann könnt Ihr auch gerne vorher Joachim, Ben oder Jörn kontaktieren, dann werden wir Euch vormerken. Weil auch für uns alles Neuland ist das aus organisatorischen Gründen sicherlich hilfreich.

Also, lasst es uns versuchen und den Kopf nicht in den Sand stecken.

Jörn Bosse

CORONA: aktueller Stand der Dinge

12. Juni 2020

Am 10.06.2020 hatte sich der Vorstand des Schützenvereins Bahrdorf getroffen.

Es wurde diskutiert, welche Maßnahmen notwendig wären, um den Schießbetrieb in der derzeitigen Corona-Lage wieder aufzunehmen. Nach Abwägung ist der Vorstand zu dem Ergebnis gekommen, das Schützenheim frühestens nach der Urlaubszeit wieder zu öffnen, weil der Aufwand nicht im Verhältnis zum Nutzen steht. Der Jugendschießbetrieb soll dagegen demnächst wieder aufgenommen werden, unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsvorschriften.

In der Zwischenzeit können sich aber die Schießsport- und Jugendleiter bereits mit den frisch eingetroffenen Laserpunktgewehren vertraut machen, damit nach der Corona-Krise die Jugendarbeit weiter ausgebaut werden kann.

Was soll ich sagen, haltet durch und bis nach bald.
Jörn Bosse

CORONA: Wir setzten aus bis in den Mai rein aus.

16. April 2020

Wegen der CORONA-Krise werden wir unsere Aktivitäten vom Schützenverein bis in den Mai rein komplett einstellen. Dann werden wir, je nach aktueller Lage, entscheiden, wie es weitergeht.

Jörn Bosse, 16.04.20

Preisschießen 2019: digitale Siegerehrung

23. März 2020

In diesem Jahr ist ja alles anders. Die Abschlussfeier vom Preisschießen konnten wir wegen Corona nicht durchführen, das ist in der Tat schade. Aber für die Zeit bis zum Ende der Krise gibt es jetzt erstmal eine digitale Siegerehrung, schaut mal rein.

Für die Zeit danach haben wir uns bereits Gedanken gemacht.
Sobald Corona es wieder zulässt werden wir das  Preisschießen 2020 starten.
An einem der ersten Schießfreitage möchten wir die Überreichung der Preise nachholen.
Es ist auch geplant, gemeinsam mit Euch diesen Abend zu feiern, mit Freibier, Bock- oder Bratwurst, gespendet von unseren Sponsoren.
Über die Presse, WhatsApp usw. werden wir euch rechtzeitig informieren.
Wir freuen uns darauf.
Bleibt gesund, damit wir uns alle in alter Frische wieder sehen.
Jörn Bosse, 23.03.2020

Das war unsere Jahreshauptversammlung 2020

1. März 2020

Am Samstag, den 29.02.2020 haben wir unsere Jahreshauptversammlung abgehalten, es waren 17 Schützen/-innen anwesend.

In seinem Bericht hat der 1. Vorsitzende Joachim Kurasch von den vielen Aktivitäten des Vereins in 2019 berichtet, z.B. der Kameradschaftsabend, die Himmelfahrtsfeier, der Tag der Vereine, Müllsammelaktion der Samtgemeinde, Budenzauber in der Adventszeit und die abschließende Feuerzangenbowle.

In 2019 wurden die Schützenfeste Mackendorf und Meinkot besucht, bei den anderen Schützenfesten haben sich nicht genügend Teilnehmer gefunden. Er rief dazu auf, sich wieder stärker zu beteiligen, die kompletten Kosten für ein Katerfrühstück übernimmt ab 2020 wieder der Verein, der Eigenanteil wurde gestrichen.

Schießsport: in diesem Jahr wird der Verein 2 Lichtpunktgewehre anschaffen, es wurden bereits Förderanträge gestellt und es sind auch schon einige Förderungen bestätigt worden. Der Hintergrund ist die Jugendarbeit: mit den Lichtpunktgewehren können dann bereits Kinder ab 8 Jahren beim Schießen teilnehmen, das Interesse dazu ist da, dass hatte der mobile Lichtpunktgewehrstand beim lebenden Adventskalender im Dezember 2019 in der Grundschule gezeigt.

Der 2. Vorsitzende Jörn Bosse hatte von einem guten Verlauf des 10-monatigen Preisschießens gesprochen. Besonders Highlight waren die letzten beiden Schießtage. Im prall gefüllten Schützenheim herrschte eine tolle Wettkampfstimmung, allein am letzten Wettkampftag wurden 53 Sätze geschossen. Er bittet die Teilnehmer, die sich noch nicht für die Abschlussfeier am 21. März 2020 angemeldet haben, dieses bis zu 13. März zu tun.

Die Kassiererin Sonja Kurasch hat uns einen ausführlichen Bericht über den Stand unserer Finanzen gegeben, mit einem leichten Minus können wir sehr zufrieden sein. als größerer, unerwarteter Posten in 2019 sei die zu ersetzende Bierkühlung an der Theke genannt.

Der Schießsport- und Jugendleiter Ben Wagner hat von einem guten Jahr gesprochen. Wir haben beim Holzlandpokal Herren KK den ersten Platz belegt. Weiter haben wir beim Samtgemeindepokal LG stehend aufgelegt und freihand teilgenommen. Beim Vergleichsschießen gegen die Rühener haben 12 Bahrdorfer Schützen/-innen teilgenommen. Das Hubertus-Schießen für die freiwillige Feuerwehr wurde genau wie das Schießen der Bahrdorfer Vereine wieder unter großer Beteiligung veranstaltet, die Stimmung an beiden Tagen war ausgezeichnet.

Der Termin zum Jugendschießen wurde auf Donnerstag 18:30 verlegt, derzeit sind es 5 Jugendliche die regelmäßig beim Training teilnehmen.

Ehrungen: Für langjährige treue Mitgliedschaft wurden Marlene Sulfrian und Antje Jahn (nicht anwesend) zum Ehrenmitglied ernannt. Joachim Kurasch betonte, dass sich beide durch ihre aktive Zeit im Verein sehr verdient gemacht haben.

Nach den Berichten wurde über die Anpassung der Mitglieder-Beiträge diskutiert. Nina Amerkamp hatte Grafiken erstellt, aus denen ersichtlich wurde, dass die derzeitigen Mitgliedsbeiträge bei Weitem nicht ausreichend sind, um die laufenden Kosten (Beitrage KSSV, KSB, Energiekosten, Versicherung,…) einigermaßen zu decken.

Nach der Diskussion wurden die neuen Beiträge ab dem Jahr 2021 einstimmig akzeptiert: Jugendliche 20,- EUR, Einzelmitglieder 50,- EUR, Familienbeitrag 80,- EUR, Ehrenmitglieder 40,- EUR.

Nachdem die Sitzung geschlossen worden ist kam es dann zum gemütlichen Teil, bei Bockwurst und leckeren Getränken haben wir den Abend ausklingen lassen.